Sehr wichtiger Bestandteil für den Brandschutz

Das Jahr 2019 stand ganz im Zeichen des neuen Löschfahrzeugs (LF) 10 KatS, berichtete Wehrführer Tobias Walter auf der Jahreshauptversammlung von Einsatzabteilung und Feuerwehrverein. Viele Stunden akribischer Feinarbeit wurden in Vorbereitung und Einarbeitung investiert. Er listete fürs vergangene Jahr 19 Einsätze auf, davon sieben technische Hilfeleistungen und neun Brände.

Das neue Löschfahrzeug bewährte sich ab Indienststellung in der zweiten Jahreshälfte, freute sich Walter. Er sprach von verbesserten Arbeitsbedingungen. Der Wehrführer erwähnte besonders den Einsatz beim Brand in der Hintergasse Ober-Schönmattenwag, als die Wehrleute eine überwältigende Hilfsbereitschaft der Bevölkerung erfuhren. Es gab 46 Ausbildungen – und in diesem Jahr sind die Brandschützer bereits bei 17 Seminaren und Lehrgängen angemeldet. Walter erwähnte lobend die „gewohnt hohe Ausbildbereitschaft“.

Jugendwart Kevin Lörsch ging auf die Teilnahme am Staffelwettbewerb des Landesfeuerwehrverbandes Hessen in Hünfeld ein. Jugendsprecherin Lea Walter bezeichnete diese als mehr als aufregend. Die JFW Schönmattenwag kam als erste aus Wald-Michelbach bei einem Leistungswettkampf so weit nach vorn. Aktuell befinden sich zwölf Kinder in der Jugendfeuerwehr. Nadine Koudele, die seit November gemeinsam mit Carolin Schäfer die Kinderfeuerwehr leitet, sagte, dass dort aktuell neun Jungen und zwei Mädchen mitwirken.

Danny Lörsch verlas den Bericht des Spielmannszug-Vertreters. Jörg Wetter referierte zu den Aktivitäten des Spielmannszuges. Er informierte über seinen Rücktritt als Stabführer zum Jahresende 2019. Sofern es gewünscht sei, werde er sich jedoch weiterhin um die musikalische Begleitung des Kerweumzugs kümmern. Ernst Siefert verlas den mit Erhard Möckel erstellten Bericht der Alters- und Ehrenabteilung. Stefan Siefert referierte für den Bereich Atemschutz, Benedikt Staat berichtete über die regelmäßig durchgeführten Geräteprüfungen und Technik.

Bürgermeister Dr. Sascha Weber überbrachte die Grüße der gemeindlichen Gremien. Er dankte für die geleistete, großartige Arbeit. Die Zusammenlegung der Einsatzabteilungen sowie die Neugründung eines Feuerwehrvereines sei ein Erfolg. Die Ausrichtung der Kerwe in beiden Ortsteilen wertete er als großes Projekt, eine Feuerprobe für den Verein. Zum Anbau ans Haus des Gastes informierte Weber, dass im Gemeindehaushalt hierfür in 2020 kleinere Summen, jedoch in 2021 größere eingestellt seien. Fertigstellung und Einzug sind für 2022 geplant.

Gemeindebrandinspektor Peter Capuani war sehr angetan von der Aufzählung der einzelnen geleisteten Arbeiten. Die Feuerwehr Schönmattenwag sei eine hochmotivierte Truppe und ein sehr wichtiger Bestandteil für den Brandschutz in der Großgemeinde. Kreisbrandmeister Sven Falter lobte die ungebrochene Einsatzbereitschaft und die hohe Motivation. Kreisstabführer Roland Ritter dankte stellvertretend dem ausgeschiedenen Stabführer Jörg Wetter.

Rolf Sauer erläuterte den Kassenbericht. Die Kassenprüfer Christiane Koudele und Ramon Jöst bestätigten eine ordentliche Finanzführung des Feuerwehrvereins. Die Entlastung des Gesamtvorstandes erfolgte einstimmig. Ramon Jöst und Markus Martin wurden danach einstimmig von der Versammlung zu Kassenprüfern gewählt.

Vereinsvorsitzender Jürgen Walter bedankte sich bei Ralf Scheib, der bis vergangenes Jahr den Verein in Unter-Schönmattenwag leitete, für dessen Engagement und geleistete Arbeit in den verschiedenen Vorstandspositionen. Er schlug der Versammlung vor, ihn zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen, was einstimmig angenommen wurde. Scheib war ab 1992 zuerst als stellvertretender, dann bis 2000 als Jugendwart tätig, hatte ab 2001 erst den stellvertretenden, ab 2003 bis 2019 dann den Vereinsvorsitz der Feuerwehr Unter-Schönmattenwag inne. Von 2001 bis 2008 war er auch stellvertretender Wehrführer.

Walter berichtete, dass der Mitte vergangenen Jahres neu gegründete Verein, der aus den zuvor selbständigen Organisationen in Unter- und Ober-Schönmattenwag hervorging, inzwischen eingetragen sei. Außerdem erhielt man die Gemeinnützigkeit durchs Finanzamt erteilt. Der Weihnachtsmarkt, erstmals am Feuerwehrhaus durchgeführt, war ein voller Erfolg. „Für das nächste Mal gibt es einiges zu verbessern“, erläuterte der Vorsitzende. Die Themen wurden bereits bei einer Nachbesprechung angeschnitten.

Mit Blick aufs laufende Jahr erwähnte er die Ausrichtung der Kerwe in Ober-Schönmattenwag als zentralen Punkt. Traditionell werden am Freitagabend wieder „Six Pack“ und „Thousand Years Later“ auftreten. Auch der Sonntag mit der Kerweredd und dem Bunten Abend ist gesetzt. Um die Kerwe im unteren Ortsteil, ebenfalls von der Feuerwehr gestemmt, kümmert sich federführend Ralf Scheib.

 

Ehrungen/Beförderungen

Marcel Sauer wurde Übungsbester der Einsatzabteilung.

Sebastian Hirsch wurde zum Oberfeuerwehrmann befördert, Marcel Sauer und Kevin Lörsch zum Löschmeister, Rene Zink zum Hauptlöschmeister, Marc Ritter zum Oberbrandmeister.

Anerkennungsprämien des Landes Hessen für langjähriges Engagement: Georg Walter (20 Jahre aktiver Dienst), Hans-Georg Karl (40).

Jörg Wetter wurde für seine 40-jährige aktive Musikertätigkeit mit dem Ehrenzeichen für Hessische Feuerwehrmusik in Gold ausgezeichnet. Ebenso erhielt er die goldene Ehrennadel für 40-jährige aktive Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr.

Harald Falter wurde die goldene Ehrennadel für langjährige Feuerwehrzugehörigkeit und zum Übergang in die Alters- und Ehrenabteilung verliehen.

Jürgen Stay wurde das goldene Brandschutzehrenzeichen am Bande für 40 Jahre aktiven Dienst verliehen. Ebenso erhielt er die goldene Ehrennadel für 40-jährige aktive Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr.

Julia Koudele, Nico Wetter und Matti Arnold wurden Übungsbeste der Jugendfeuerwehr.

Den  „Feuerwehr-Oskar 2019“ für besondere ehrenamtliche Unterstützung erhielt Benedikt Staat.