Großer Einsatz der Mitglieder beim CV Kapital

Der CV Kapital blickte auf seiner Jahreshauptversammlung auf ein ereignisreiches Vereinsjahr zurück. Der Vorsitzende Peter Spreng wies darauf hin, dass die viele Arbeit nicht ohne den großen Einsatz der Mitglieder gestemmt werden kann. Die Rosenmontagssitzung war seinen Worten zufolge gut besucht, die Resonanz aus der Bevölkerung positiv. Auch finanziell rechnete sich die Veranstaltung. Bei den Teilvorstandswahlen wurden die bewährten Kräfte, die sich wieder zur Verfügung stellten, in ihren Ämtern bestätigt.

Spreng begrüßte zunächst die zahlreichen Mitglieder, die der Einladung gefolgt waren. Er bedankte sich für die geleistete Arbeit im vergangenen Vereinsjahr. Lob und Dank sprach der Vorsitzende „für die tolle Arbeit“ den Trainerinnen der Garde und der Showtanzgruppen, Katharina Zink, Anna Becker und Carolin Schäfer aus. „Sie leisten hervorragende Jugendarbeit“, betonte er. Ohne die vielen Mitwirkenden auf, vor und hinter der Bühne wären die Fastnachtsveranstaltungen nicht durchführbar, hob er hervor.

Danach gab Spreng das Wort an Schriftführerin Luzia Siefert weiter, die den Jahresbericht verlas. Die drei Trainerinnen sammelten bei einem Workshop im Tanzstudio Phantasie Ideen für die Tänze, berichtete sie. Der Verein beschloss, dies zu unterstützen und die Kosten zu übernehmen. Neben den regulären Proben, die immer donnerstags von 17.30 bis 19 Uhr stattfinden, kann auch kurzfristig an freien Samstagen trainiert werden, wurde die Zusammenarbeit mit dem Hausmeister im Haus des Gastes gelobt.

Der eigentlich geplante Tagesausflug findet nicht statt, informierte Luzia Siefert, da die Kosten pro Person für den Bus zu hoch waren. Sie teilte mit, dass der Kindergarten St. Marien eine Spende über 200 Euro erhalten soll. Das Geld soll für den Bau einer Hütte auf der Spielwiese im Rothenberger Weg verwendet werden. Die Fastnachter wollten außerdem den FC Odin bei der Kerwe mit der Übernahme eines Helferdienstes unterstützen. Außerdem gibt’s vom Verein eine Freibierspende von 30 Euro für den Kerwemontag.

Die Hirschhorner Ritter, deren Tanzgruppen regelmäßig am Rosenmontag die Sitzung bereichern, wurden vom CV Kapital ebenfalls unterstützt. Michael Black und Sebastian Siefert stellten sich beim Hirschhorner Fastnachtsumzug als Ordner zur Verfügung. Luzia Siefert erläuterte weiterhin, dass die Preise für die Bargetränke sowie die für Speisen und Getränke etwas angehoben wurden, nachdem sie viele Jahre stabil waren. Anna Löffler und Katharina Ewert schmissen den Betrieb wieder in Eigenregie.

Danach verlas Kassenwartin Michaela Noe den Kassenbericht. Die Kassenprüfer Brigitte Ritter und Katharina Ewert berichteten von einer einwandfreien Kassenführung und baten die Versammlung um Entlastung des Vorstandes. Diese erfolgte einstimmig. Im Anschluss folgten die Teilvorstandswahlen. Gewählt wurden die geraden Zahlen. Festgelegt wurde bereits das Motto für die nächste Kampagne 2020: „Eine Reise um die Welt.“

Info: Der CV Kapital ist weiterhin auf der Suche nach Mitwirkenden auf der Bühne (Büttenrede, Sketch, Tanz) und für die Mitarbeit im Organisationsteam. Interessenten können sich bei Luzia Siefert melden, 06207/2033177. Das Helferfest für alle Mitwirkenden und Helfer findet am 14. September im Sängerheim statt. Es gibt eine Diashow von Bildern der letzten Rosenmontagssitzung zu sehen.

Teilwahlen des Vorstandes: Zweiter Vorsitzender Peter Sauer, Kassenwartin Michaela Noe, Beisitzer Dominik Beutel und Mathias Sauer, Kassenprüfer für ein Jahr Katharina Ewert und für zwei Jahre Anna Löffler.

Werbeanzeigen