Erfreulicher Anstieg der Sänger- und Mitgliederzahl bei der Wald-Michelbacher Union

Der Chor Union ist auf einem guten Weg. Die Mitglieder- und Sängerzahlen steigen, gleichzeitig ist man viel in der Öffentlichkeit präsent und macht mit diversen Aktionen auf sich aufmerksam. Auf der Jahreshauptversammlung, die vom Vorsitzenden Alexander Rudolf im Birkenhof eröffnet wurde, stellten er und der zweite Vorsitzende Julius Rückert das vergangene Jahr per Beamer-Projektion anschaulich vor.

Nach der Begrüßung durch das Vorstandsteam ging Schriftführer Jürgen Burger auf das Protokoll der vergangenen Versammlung ein. Rudolf wies dann zu Beginn auf den Newsletter hin, der mit der Einladung an alle Mitglieder verschickt wurde. „Wir planen diesen vorerst einmal jährlich zu verteilen, um auch fördernde Mitglieder auf dem Laufenden zu halten“, sagte er. Die Union unternahm und erlebte vieles, so der Vorsitzende. Er lobte besonders das Engagement von Chorleiter Hans-Joachim Karl.

Rudolf und Rückert gingen danach im Wechsel auf die wichtigsten Ereignisse des vergangenen Jahres aus 2018 mit Folien und Bildern ein. Darunter waren etwa die Übergabe des Erlöses aus dem Projekt „Männerchor goes Modern“ an den Heinrich-Schlerf-Kindergarten, mit dem Musikinstrumente und Liederbücher für die musikalische Arbeit der Erzieherinnen mit den Kindern gekauft wurden. Außerdem wurde zum Anlass „40 Jahre Grillfest“ eine neue Bank aufgestellt.

„Kunst und Kultur unterm Schirm“ fand mit dem Chor aus Odessa und den Schlerf-Kindern auf der Hofwiese statt. „Stimme-Stimmung-Emotion“ hieß das Konzert im November zusammen mit Oberflockenbacher Chor und der Camerata Musica Limburg. Zum ersten Mal fand im Dezember ein „Flashmob“ im hiesigen Discounter statt.

Alexander Rudolf berichtete über einen erfreulichen Anstieg der Sängerzahl und der Mitglieder. Der Chor besteht derzeit aus 25 aktiven Sängern, informierte er. Rechner Joachim Burger erläuterte die Kassenbewegungen im Geschäftsjahr 2018 und erklärte die Ein- und Ausgaben. Er vermeldete ein leichtes Plus in der Kasse.

Georg Schilling führte die Kassenprüfung zusammen mit Uwe Jansen durch. Er bestätigte Burger eine einwandfreie Kassenführung. Schilling beantragte daraufhin die Entlastung des Gesamtvorstands, der die Versammlung einhellig zustimmte. Als neuer Kassenprüfer wurde Matthias Bretschneider von der Versammlung vorgeschlagen und gewählt.

Der Vorsitzende des Sängerkreises Weschnitztal-Überwald, Wolfgang Schlapp, richtete vor den Ehrungen sein Wort an die Versammlung. Er lobte die Arbeit des Chors. Die Union sei kein Masse-, sondern vielmehr ein Klasse-Chor, sagte er. Der Grund dafür liege in der Musik und in der Arbeit des Chorleiters, aber auch im modernen Auftreten und in den Aktivitäten des Chors. Einige Ehrungen fanden im Anschluss durch Sängerkreis statt, weitere durch den Verein.

Ehrenmitglied Gunther Emig machte noch ein paar Anmerkungen. Er lobte die neue Form der Jahreshauptversammlung in Form der Präsentation mit projizierten Folien. Der bisherige Weg mit den Projektchören der vergangenen Jahre und das Auftreten in der Öffentlichkeit sei absolut richtig und solle fortgesetzt werden, so Emig. Besonderen Spaß machte ihm der Flashmob zur Weihnachtszeit im Aldi Wald-Michelbach. Die Präsenz in der Gemeinde sei sehr wichtig und solle fortgesetzt werden, forderte Emig.

Julius Rückert stellte Änderungen an der Ehrenordnung des Vereins vor. Die sind seinen Worten zufolge notwendig, um sie dem heutigen Stand und den Gegebenheiten im Chor anzupassen. Die vorherige Fassung stammt von 1995. Die Änderungen beinhalten Vereinfachung bei der Auswahl und Vergabe von Ehrungen an Sänger, die Möglichkeit der flexibleren Vergabe von Ehrungen zu besonderen Anlässen und eine Anpassung des Ehrungsturnus bei Geburtstagen. Die Versammlung stimmte einhellig zu.

In seinem Ausblick aufs laufende Jahr erwähnte das Vorstandsteam das anstehende Probenwochenende in Waldbrunn. Am 5. Mai wirkt die Union am Chorfest des Sängerkreises in Affolterbach mit. Ein Volksliederwettbewerb in Lampenhain steht am 26. Mai auf dem Programm. Das traditionelle Vatertagsgrillfest findet am 30. Mai statt. Geplant sind auch wieder Auftritte bei der Überwälder Traumnacht am 13. Juli.

Ehrungen

Sängerkreis: Ehrennadel an Norbert Fischer und Matthias Fischer für 40 Jahre aktives Singen

Verein: Ehrenmitgliedschaft für Norbert Fischer und Matthias Fischer (40 Jahre), Mark Reitz (30 Jahre aktives Singen), Manuel Mietzker (zehn Jahre)

Ehrungen für langjährige Vorstandsarbeit: Joachim Burger (zehn Jahre Kassenwart), Matthias Fischer und Julius Rückert

Ehrung fleißiger Sänger: Nur drei Mal fehlten in der Chorprobe Joachim Burger und Norbert Fischer

 

 

Werbeanzeigen