Wald-Michelbacher Feuerwehr besuchte französische Delegiertenversammlung

Eine Delegation der Wald-Michelbacher Brandschützer war vor kurzem zu Gast beim 112. Congrès Départementale des Sapeurs Pompiers, der Bezirksversammlung der Feuerwehren de la Marne. Dieser wurde dieses Jahr in der französischen Partnerstadt Montmirail ausgerichtet. Pünktlich traf man nach einer Abfahrt in den frühen Morgenstanden gegen Mittag in Frankreich ein. Nach einer sehr herzlichen Begrüßung und einer kleinen Stärkung stand schon der erste Programmpunkt eines langen Tages an.

Zunächst wurde die Delegiertenversammlung besucht, bevor sich alle Teilnehmer im Hof des Schlosses von Montmirail einfanden, das eine einzigartige und beeindruckende Kulisse für die sich nun anschließende Verleihung von Auszeichnungen und Ehrenzeichen darstellte. Für die Wald-Michelbacher war es eine besondere Ehre, zusammen mit den französischen Kameradinnen und Kameraden anzutreten, um diese Ehrungszeremonie aktiv zu begleiten.

Es wohnten außerdem etwa 150 Nachwuchsfeuerwehrmänner dieser Veranstaltung bei. Wenn ihnen auch die aufkommende Hitze unter ihren Helmen und Uniformen etwas zu schaffen machen schien, meisterten sie ihre Aufgabe mit Stolz und Bravour und taten es somit den „Großen“ gleich.  Im Anschluss setzte sich der Umzug mit Feuerwehrfahrzeugen aus der gesamten Region und etwa 400 Feuerwehrleuten in Bewegung.

Da das Wetter prächtig mitspielte, fanden sich am Straßenrand und in den Cafés zahlreiche Bürger Montmirails ein, um dieser beeindruckenden Präsentation der Feuerwehren beizuwohnen und zahlreichen Applaus zu spenden. Vor allem  für die „Kleinen“, die den Feuerwehrfahrzeugen immer wieder begeistert die Hände entgegenstreckten, war dies ein besonderes Erlebnis. Ziel des Umzuges war das „Denkmal der Verstorbenen“, wo unter den Klängen  der „Marseillaise“ durch den Präfekt de la Marne, Denis Conus, und den Bürgermeister von Montmirail, Étienne Dhuicq, mehrere Blumengebinde niedergelegt wurden.

Im direkten Anschluss lud die Stadt die teilnehmenden Wehren und die Bevölkerung zu einem  Umtrunk ein. Hier gab es die Gelegenheit, Dankesworte an die Versammlung und die vielen Ehrengäste zu richten. Gemeindebrandinspektor Peter Capuani bedankte für die Einladung zu dieser Veranstaltung und erinnerte daran, dass vor bald 50 Jahre Menschen aus Montmirail und Wald-Michelbach eine Freundschaft per Vertrag besiegelten.

„Eine Freundschaft zwischen Ländern und Staaten kann es nicht geben, wenn sie nicht durch Freundschaften zwischen Menschen getragen wird“, sagte Capuani weiter. Gleichzeitig brachte er seine Freude zum Ausdruck,  viele Kameraden der Partnerwehr schon in wenigen Monaten in Wald-Michelbach wiederzusehen. Eine entsprechende Einladung wurde ausgesprochen.

Im Anschluss ging man  zum geselligen Teil der Veranstaltung über. Im „Salle des Fêtes“ saß man bei bester Unterhaltung, Tanz und Musik noch lange zusammen, um einen tollen und sehr beindruckenden Tag kameradschaftlich ausklingen und noch einmal Revue passieren zu lassen. Ein  Besuchers dieser Veranstaltung zog folgendes Resümee: „Herrliches Wetter, eine tolle Leistung, ein schöner Umzug, interessante Reden, kurzum: ein Erfolg in jeder Hinsicht.“ Dem hatten die Mitgereisten nichts hinzuzufügen.

Advertisements