Begeisterung bei Sängern und Zuhörern: Gesangverein Harmonie Ober-Schönmattenwag nahm am Festival „Singende Altstadt“ in Heidelberg teil

GV-Vorsitzender Christof Klos war voll des Lobes und absolut beeindruckt. „Das Singen war beim tollem Wetter super“, meinte er zum Auftritt der Ober-Schönmattenwager Harmonie beim Festival „Singende Altstadt“ in Heidelberg. Organisiert hatte es der Chorverband Kurpfalz-Heidelberg. Die Harmonie nahm auf dessen Einladung als einziges Ensemble aus dem Überwald daran teil.

Tausende von Gästen lauschten den verschiedenen Auftritten der teilnehmenden Chöre in der gesamten Altstadt vom Bismarckplatz bis zur Heiliggeistkirche. Die Eröffnung geschah durch den Verbandsvorsitzenden Ulrich Engelhardt im Darmstädter-Hof-Zentrum. Die musikalische Begrüßung übernahm die Chorgemeinschaft von Verbandschorleiter Dr. Armin Fink aus Angelbachtal, ein gemischter Chor mit über 100 Sängern.

Die Harmonie absolvierte anschließend mehrere Auftritte an Fischmarkt, Heumarkt und Karlsplatz. Es gab immer sehr viele Zuhörer, vor allem ausländische Touristen, die Heidelberg im Sommer in großer Zahl besuchen. Am Nachmittag dann hatten die Schimmeldewäer einen gemeinsamen Auftritt mit dem Singkreis Wilhelmsfeld am Anatomieplatz in der Hauptstraße. Auch hier begeisterte man mehrere hundert Zuhörer bei herrlichem Sommerwetter.

Musikalischer Höhepunkt war das halbstündige Konzert im Eingangsbereich der Galeria Kaufhof. Die Zuhörer waren sehr angetan davon. Als letzte Zugabe sang der Chor unter der Leitung von Ria Günther das Schimmeldewäer Lied, wofür es frenetischen Beifall gab. Am späteren Nachmittag folgte ein weiterer spontaner Auftritt zwischen Heiliggeistkirche und Rathaus – wiederum unter sehr viel Publikumsinteresse und Applaus. Zum Abschluss dieses erfolgreichen Chortages fanden sich die Sänger in einem Hirschhorner Lokal ein, um den Tag mit einem gemeinsamen Essen gebührend ausklingen zu lassen.

Advertisements