Versammlung der Überwälder Landfrauen: Den Umzugshelfern wird mit einem Fest gedankt

Ein vollgepacktes Jahr 2016 liegt hinter den Überwälder Landfrauen. Und ein ebensolches hat bereits begonnen und setzt sich in den restlichen acht Monaten fort. Das skizzierte das Vorstandstrio um Herta Walter, Gertrud Strauch und Anita Jäger bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Heid“. Den dreien war es daneben eine Freude, zwei langjährige unter den 50 aktuellen Vereinsmitgliedern ehren zu dürfen.

Den von Waltraut Ruths zusammengestellten Jahresbericht trug Herta Walter vor. Sie ging an externen Veranstaltungen auf den Neujahrsempfang des Bezirksverbands in Heppenheim und die landwirtschaftliche Woche in Gernsheim ein. Der Kräppelnachmittag im Vereinsheim und der Vortrag von Andreas Arnold zur Geschichte der Überwaldbahn fanden vor Ort statt. Bezirkswanderung, Generalversammlung der übergeordneten Gliederung und Ausflug in den Hessenpark bildeten weitere Aktivitäten.

Neben dem Grillfest in Schönmattenwag gab es 2016 auch wieder die Teilnahme am Heimatfestumzug, für den ein Wagen gebaut wurde. Für Heiterkeit in der Runde sorgte die Mitteilung, dass bei der Wanderung zum Kohlenmeiler auf der Raubacher Höhe „neun wanderten und sieben fuhren“. Herta Walter erwähnte außerdem die Fahrt zur Freilichtbühne Ötigheim mit „Kiss me Kate“, die Nachtwächterführung mit Theo Reichert, Basteln mit Anneliese Daub sowie die sieben Backtage am Einhaus.

Die Kasse weist derzeit einen positiven Saldo auf, erläuterte Gertrud Strauch. Sie dankte allen, die immer bei den Backtagen aktiv sind und damit für den Erfolg dieser Veranstaltungen sorgen. Einen Teilerlös daraus habe man der Jugendfeuerwehr Schönmattenwag gespendet. Die beiden Kassenprüferinnen Helga Klos und Erna Farese lobten den sehr ordentlichen Zustand der Kasse. Die beantragte Entlastung des Vorstands geschah einstimmig.

Rosemarie Gutfleisch wurde im Anschluss für die nach zwei Jahren etatmäßig ausscheidende Helga Klos zur neuen Kassenprüferin gewählt. Sie ist außerdem schon seit 25 Jahren Mitglied bei den Landfrauen. Hannelore Foshag gehört dem Verein sogar schon seit 40 Jahren an. Beide wurden vom Teamvorstand mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Gertrud Strauch blickte danach auf die noch folgenden Aktivitäten in diesem Jahr. Bereits am 9. Mai findet die Fahrt zum Spargelhof Böser statt. Sie verwies auf die Abfahrtszeiten um 7.40 Uhr in Affolterbach, 7.45 Uhr Aschbach, 7.50 Uhr Schönmattenwag und 8 Uhr Postplatz Wald-Michelbach. Der Grillabend findet in diesem Jahr nicht wie sonst in Ober-Schönmattenwag statt, sondern erstmals am 12. Juni am neuen Vereinsheim in der Rudi-Wünzer-Straße.

Strauch verband diese Ankündigung mit dem Dank an alle Helferinnen und (Ehe-)Männer, die bei der Herrichtung der Räumlichkeiten mit anpackten. „Wenn ich gefragt habe, ob man beim Ausräumen oder beim Renovieren helfen könnte, kam nie ein Nein“, freute sie sich über die Unterstützung. Deshalb wolle man den Grillabend auch mit einem Helferfest kombinieren. Wenn es regnen sollte, könne man so in den Garagen oder im Haus feiern.

Nach dem Heimatfest folgt die Abendwanderung und dann am 27. August die Fahrt nach Ötigheim zur „Luther“. Bis jetzt gebe es 15 Anmeldungen, 50 Karten habe man zur Verfügung. Bis Ende Mai sollten sich genügend Teilnehmer angemeldet haben, sonst müsse man die Fahrt leider absagen. Für die bisher noch „leeren“ Veranstaltungsmonate September und Oktober bat sich um Vorschläge.

Sie wünschte sich, dass die jetzt ebenerdig erreichbaren neuen Räumlichkeiten in der ehemaligen DRK-Unterkunft „von vielen Landfrauen genutzt wird“.

Bedauerlicherweise hat laut Strauch der übernommene Kühlschrank den Geist aufgegeben, sodass man einen neuen kaufen müsse. Geplant ist daneben die Anschaffung von zwei Bierbankgarnituren, um den Besuchern beim Grillabend/Helferfest Sitzgelegenheiten zu bieten. Sie kündigte weiter an, dass am 14. Juni der Landfrauentag anlässlich des Hessentags in Rüsselsheim stattfindet.

Info: Neue Mitglieder sind bei den Landfrauen immer willkommen. Gertrud Strauch, Telefon 06207/6530, ist hier ebenso Ansprechpartnerin wie für die Anmeldung zur „Luther“-Fahrt nach Ötigheim am 27. August.

Advertisements