E-Jugendliche des FC Odin Unter-Schönmattenwag führten die Profis des SV Sandhausen auf den Platz

Die E-Jugend des FC Odin Unter-Schönmattenwag durfte beim Spiel des SV Sandhausen gegen Greuther Fürth die Spieler des SVS auf den Platz führen. 19 Kinder und 25 Erwachsende machten sich morgens auf den Weg in die Hardtwald-Gemeinde. Dort angekommen, gab es für die Kinder eine Stadionführung und sie konnten die Spieler aus nächster Nähe beim Warmmachen beobachten. Nach einer kurzen Pause auf der Trainerbank stand das eigentliche Highlight des Tages an. Die Kids warteten im Spielertunnel auf die Mannschaften und liefen dann gemeinsam mit beiden Teams auf den Platz.

Sowohl für die E-Jugendlichen als auch für die beiden Betreuer Martin Neff und Michael Walter war das ein einmaliges Erlebnis. Nach dieser Aufregung durften sich die Kinder auf Einladung des SVS mit einem Getränk und einer Stadionwurst stärken. Anschließend ging es dann auf die Tribüne, um sich das Spiel anzuschauen. Leider kassierte der SVS kurz vor Schluss noch das unglückliche 1:1. Aber das verdarb den jungen Fußballern nicht die Laune an diesem besonderen Tag. Nach der Rückfahrt ging es noch ins Gasthaus „Lehner“ in Aschbach, um den schönen Tag ausklingen zu lassen.

Der Kontakt zum SVS war schon vor längerer Zeit zustande gekommen. Der FC Odin hatte sich fürs Einlaufen beworben, vorher aber war dann das Jugendcamp der Sandhäuser im vergangenen Jahr zu Gast im Überwald. Dadurch rutschte der FC Odin wohl in der Warteliste nach oben und die E-Jugendlichen durften schon jetzt mit auflaufen. Für Silvan, Lias und Emil war es ein ganz besonderes Erlebnis, die Profis mit auf den Platz begleiten zu können. „Einfach toll“, schwärmten sie.

Advertisements