Beim MSC Ulfenbachtal war im vergangenen Jahr viel los

Auf ein ereignisreiches Vereinsjahr blickte der MSC Ulfenbachtal bei seiner Jahreshauptversammlung in der Clubanlage Wüstenbach zurück. Vorsitzender Uwe Gam ließ die verschiedenen Aktivitäten Revue passieren, Sportleiter Markus Hirsch skizzierte die diversen Beteiligungen an den Rennen, Jugendleiter Jörg Gebhardt stellte die Erfolge des Nachwuchses heraus. Außerdem wurde ein Teil des Vorstands neu, in diesem Fall wiedergewählt.

Die Clubabende an jedem letzten Freitag oder Samstag im Monat bezeichnete Gam als „gut besucht“. Seniorentrial und Kadertraining, neue Fahrerhemden sowie die Fertigstellung des Kühlhauses nannte er als Ereignisse im April 2016. Die Jugendtrial-Meisterschaft Hessen-Thüringen im Mai sei auf dem eigenen Gelände mit sehr viel Vorbereitungsarbeit verbunden gewesen. „Die Sektionen mussten neu angelegt, verschiedene Schwierigkeitsgrade der einzelnen Klassen ausgelegt und auf Befahrbarkeit überprüft werden“, hob er die Anforderungen hervor.

Gam bedauerte, dass man keine ADAC-Lizenz für die Cross-Strecke mehr bekommen habe, weil die Breite nicht ausreichte. Übers Jahr hinweg fanden daneben diverse Clubcross-Veranstaltungen in der Wüstenbach statt. Ein Highlight war die 14. Enduro Classic in Schimmeldewog. Im Oktober habe man eine neue Abwasseranlage installieren lassen müssen. Der Club habe derzeit 300 Mitglieder, allerdings „bei Weitem nicht so viel zahlende“, kritisierte Gam.

Als einen der größten Erfolge für den MSC bezeichnete es der Vorsitzende, das gesamte, vier Hektar große Gelände von der Gelände gepachtet zu haben, dazu noch ein Privatgrundstück. Die Enduro-Strecke werde neu gemacht, so Gam, die Trial-Sektionen neu gestaltet. „Wir brauchen mehr aktive Mitglieder“, richtete er seinen Appell an die Versammlung.

Sportleiter Markus Hirsch erläuterte, dass der MSC 2016 verschiedene Veranstaltungen organisierte:  den ersten Lauf zur Hessisch-Thüringischen Jugendtrial-Meisterschaft, den Hessisch-Thüringischen Trial-Cup, zwei Club-Crossläufe, das ADAC-Fahrradturnier, einen Seniorentrial und zum Abschluss die 14. Johann-Phillip-Jöst-Gedächtnisfahrt. „Hier verbuchten wir 220 Nennungseingänge und konnten 140 bestätigen“, freute er sich.

Die für den MSC Ulfenbachtal aktiven Fahrer setzten sich seinen Worten nach wie folgt zusammen: Club-Meisterschaft Moto-Cross 16 Erwachsene und sechs Jugendliche, Trial-Hessenmeisterschaft ein Erwachsener, Trial-TSG-Meisterschaft ein Erwachsener und zwei Jugendliche, Deutsche Trial-Meisterschaft ein Erwachsener, Classic Enduro 15 erwachsene Fahrer, Deutscher Classic-Motocross Cross-Cup drei erwachsene Fahrer, Deutscher Enduropokal ein Fahrer, deutsche Enduromeisterschaft ein Fahrer, IGE-Enduromeisterschaft vier Fahrer, Pirelli-Vier-Stunden-Enduro vier Fahrer, Fahrradturnier 16 Fahrer.

Die Clubmeisterschaft Motocross ging bei der Jugend an Jano Schwebel, bei den Senioren an die punktgleichen Tobias Sieber und Uwe Zink. Erfolgreichste Fahrer 2016 waren im Enduro-/Motorcross-Bereich Stephan Jöst und Jan Schäfer, bei den Trialern Robin Schmidt. Die Motocross- wurden laut Hirsch in Enduro-Veranstaltungen umbenannt, „da wir überall leider keine fünf Meter breite Strecke vorweisen konnten“. Es gebe nun keinen Massenstart mehr, sondern einen im Fünf-Sekunden-Abstand. Für 2017 sind seinen Worten zufolge wieder die Clubcrossläufe, Senioren- und Hessentrial, Fahrradturnier, ein Trial-Camp im Sommer und die 15. Enduro Classic geplant.

Im Jahr 2016 hatte der MSC Ulfenbachtal acht aktive jugendliche Fahrer, so Jugendleiter Jörg Gebhardt, davon sechs im Motocross und zwei Trialer. Bei den Clubmeisterschaften in der Klasse 50 ccm siegte Luis Lannert, bei 65 ccm Luis Böhnig vor Luca Joel Gerlitschka, bei 85 ccm Jano Schwebel vor Marlon Böhnig und Leon Lannert. Die Trial-Jugendlichen starteten bei der Hessen-Thüringischen Jugendmeisterschaft (HTJM) sowie bei der Trialchallenge-Südwest (TSG). Charlotte Gebhardt belegte bei den HTJM-Läufen in Hammelbach einen zweiten und vierten Platz. Nils Schwabedissen fuhr beim TSG-Lauf in Herbolzheim und Baden-Baden jeweils auf den siebten Platz.

Im Mai fand laut Gebhardt der alljährliche Lauf zur Hessisch-Thüringischen Jugendmeisterschaft statt. Insgesamt starteten 88 Fahrer, davon 42 Jugendliche. Im September fand das traditionelle Fahrradturnier statt. Für 2017 sind wieder Teilnahmen an der HTJM, TSG und einigen Läufen zur Pfalzmeisterschaft geplant, blickte er voraus.

Bei den Teilvorstandswahlen wurden einstimmig wiedergewählt: Vorsitzender Uwe Gam, Schriftführer Uwe Zink, Schatzmeister Werner Sieber, Beisitzer Reiner Schwebel und Erich Martin. Kassenprüfer bleibt Jens Gam, neu dazu gewählt wurde Jakub Gnatowski. Dem Vorstand gehören außerdem an: zweiter Vorsitzender Klaus Sieber, Jugendleiter Jörg Gebhardt, Sportleiter Markus Hirsch, Beisitzer Jens Dingeldein, Jens Schaljo, Michael Becker und Markus Schwabedissen.

Advertisements