Großer Rummel auf der Gras-Ellenbacher Elferratssitzung

Willkommen auf dem bunten Jahrmarkt in der Nibelungenhalle. Kommen, staunen, schauen Sie, fahren Sie Riesenrad, bis sich der Kopf nicht nur vom Alkohol dreht, lassen Sie sich von der Wahrsagerin die Zukunft voraussagen, erleben Sie komische Figuren, grazile Tänzerinnen und magische Momente: Die zwei Mal ausverkaufte Elferratssitzung entführte im Nibelungendorf in eine andere Welt mit viel Rummel, Musik, Heiterkeit, Humor und Highlights.

Wer die Gras-Ellenbacher kennt, weiß, dass sie sich nicht von Zeitplänen beirren lassen. Die Polonaise am Schluss wollte denn kein Ende nehmen: Nachdem das Programm der 41. Elferratssitzung schon längst (und mit einer Stunde Verspätung) durch war, zog sich der närrische Lindwurm immer noch durch die Nibelungenhalle. Die mitwirkenden Rummelaktiven hatten ihre Gäste eingeharkt und feierten im Anschluss feucht-fröhlich an der Bar weiter. Vorangegangen war ein mehr als vierstündiges Programm, das Groß und Klein begeisterte.

Sitzungspräsident Torsten Schmidt als Magier Torlin eröffnete die Sitzung und kündigte den Einmarsch des als Wahrsagerinnen ausstaffierten Elferrats an. Ein gemeinsamer Tanz – wer hätte das im Vorfeld gewusst – leitete über zu seiner Begrüßung. Als roter Faden zog sich die magische Wahrsagerkugel durch den Abend. Sie führte mit verschiedenen Farben zu unterschiedlichen Orten und Zeiten von Jahrmärkten.

Beim Sketch „Petrus“ proklamierte dieser die Überfüllung des Himmels. Drei Jahrmarktbesucher klopften an und baten dringend um Einlass. Jeder hatte seine ganz eigene, noch fantastischere Geschichte parat. Die Einlage der „Tanzmäuse“, der ganz jungen Aktiven, sorgte für Begeisterungsstürme im Zentrum des Jahrmarktes. Der Protokoller Jens Ihrig, ein altbekannter und gern gesehener Gast in Gras-Ellenbach, nahm kein Blatt vor den Mund. Bundes- und Kommunalpolitik wurden von ihm im Stil eines Jahrmarktschreiers akribisch beleuchtet.

Wer auf dem Rummel unterwegs ist, trinkt schon das eine oder andere Bierchen. Drei unbekannte Besucher der Jahrmarkttoilette halfen sich an der Pinkelbeckenwand aus und hatten mit viel Situationskomik die Lacher auf ihrer Seite. Wie Jens Ihrig aus Erbach sind die „Elements“ aus Nieder-Liebersbach aus der Elferratssitzung nicht mehr wegzudenken. Auch wenn die Darbietung den Titel „Horrorclowns“ hatte, war sie nicht nur sehr schön anzusehen, sondern zeigte auch eine tolle Performance der 14-köpfigen Truppe. Beide fügten sich hervorragend ins närrische Programm ein.

„Rudi und Abrazzo“ hatten es darüber, was passiert, wenn der eine den Jahrmarkt zu intensiv besucht und dann die Nachwehen zu ertragen hat. Viele Lacher natürlich inklusive. Das Vater-Sohn-Gespann mit Daniel und Nico Stein hatte im vergangenen Jahr seinen Einstand in der Bütt und durfte nach diesem Erfolg gleich wieder ran.

„Falsch verbunden“ hieß der Sketch von Alexander und Christoph Dörsam mit Sophia Loske. Ein besorgter Mann rief im Krankenhaus an, um sich beim behandelnden Arzt über das Wohlbefinden seiner Frau zu erkundigen – durch Leitungsunterbrechung und die falsche Verbindung mit einem Mechaniker entstanden lustige Irritationen. Der neue, montierte Vorderbau hatte so seine Zweideutigkeiten.

Eine komplette griechische Tragödie mit allen Facetten, Göttern und Mythologie hatten die „Sexbesessenen“ im Programm. Hinter der Truppe steckt zu großen Teilen die Band Bleimenning, weswegen es auch einige musikalische Einlagen gab. „Wer ist Uschi?“ hieß es in der mehr als halbstündigen Einlage, die mit etlichen verwirrenden Wendungen mitsamt viel Situationskomik überzeugte. Großer Applaus war den Aktiven danach gewiss. „Welchem kranken Kopf ist eine solche Geschichte entsprungen?“, fragte der Sitzungspräsident danach nur fassungslos.

Die „Peanuts“ zogen mit ihrer sehenswerten tänzerischen Einlage im Anschluss die Zuschauer in den Bann. Die Licht- und UV-Effekte waren toll, zu heißen Rhythmen wurde den Besuchern in der wabernden Hitze der Halle noch etwas wärmer. Nach dem Sketch über den Arztbesuch dann das, worauf viele schon sehnsuchtsvoll, andere mit gespielter Furcht gewartet hatten. Das Männerballett war im Dschungel-Rummel unterwegs. Wie die einzelnen Bewegungen asynchron bestens harmonierten, war den Gästen stehenden Applaus wert.

Die Energiesparmaßnahmen im Altenheim hatten so manche denkwürdigen Auswirkungen, wurde im gleichnamigen Sketch deutlich. In einer Art Stummfilm hatte Daniel Stein beim gemeinsamen Stuhlgang immer die A-Karte gezogen. Daniel-Hagen Wolf philosophierte im Anschluss über den Urlaub mit seiner fernreisewütigen Frau, Fettabsaugen, allerlei Zwischenmenschliches und natürlich den Shopping-Wahnsinn.

Das große Finale wurde von den Kneipp-Girls eingeläutet, mit ihrer farbenfrohen Darbietung in farbenprächtigen Kostümen das Highlight der Sitzung. Die Besucher waren begeistert vom Jahrmarkt-Feeling pur, von der Musicalaufführung bis hin zum Discofieber. Sprühend vor Energie ließ die Truppe den Funken in den Saal überspringen, sorgte mit irischem Flair für Jubel ohne Ende.

Ob die Tanzmäuse, die Peanuts oder die Kneipp-Girls. Alle Gruppen zeigten, dass die Bemühungen, sehr früh für Faschings-Nachwuchs zu sorgen, Früchte getragen haben. Ob es nun die Kostüme der beiden jüngeren Gruppen oder die der erfahrenen „Kneipp-Girls“ waren – alle Outfits werden nach den jeweiligen Vorstellungen selbst entworfen.

Gleich nach Beendigung der vorangegangenen Kampagne beginnt in Gras-Ellenbach die Planung für die kommende Elferratssitzung. Schon im März 2016 wurde so in einem gemeinsamen Treffen aller Aktiven und Fastnachtsbegeisterten die Idee für die Kampagne 2017 geboren: „Jahrmarkt“ sollte das Motto lauten. Fieberhaft wurden mögliche Themen besprochen. Tänze, Gesangsdarbietungen, Sketche und ganze Bühnenshows wurden geplant und geprobt.

Mehr Bilder hier: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.1415610941816384.1073741996.100001024761983&type=1&l=995e2096d4

Mitwirkende Elferratssitzung Gras-Ellenbach

Elferrat: Patrick Freudenberger, Alexander Dörsam, Jörg Fuhr, Holger Hübner, Torsten Schmidt (Präsident), Eric Wolf, Wolfgang Schierenbeck, Volker Reinhard, Attila Fodor, Uwe Loske, Uli Kolb, Uwe Schäfer, Jens Helmstädter. Leitung Tanz: Conny Hintenlang

Sketch Petrus: Steffi Schmidt, Veronique Schmidt, Chaterina Bauer, Christoph Dörsam

Tanzmäuse: Maxime Mauermann, Marlene Hofmann, Joyce Hintenlang, Carla Fuhr, Emely Fuhr, Zoe Wipplinger, Julia Merk, Jonah Teichert, Lilli Teichert, Alina Golz, Mira Golz, Anna-Luisa Heiß, Leitung Denise Oberle

Bütt: Jens Ihrig

Sketch WC: Timo Lammer, Uwe Loske, Attila Fodor

Elements: Annika Wagener, Annika Koch, Franziska Mechler, Janina Habel, Jessica Wolperth, Kim Wetzel, Kristina Roth, Kristina Werner, Madita Schmitt, Manuela Brender, Saskia Morr, Vivien Fath, Isabell Blumer, Sina Olbrich, Leitung Johanna Volz und Jenny Keil

Rudi und Abrazzo: Nico Stein und Danny Stein

Sketch Falsch verbunden: Alexander Dörsam, Christoph Dörsam, Sophia Loske

Sechsbesessene Wer zum Teufel ist Uschi: Marco Dörsam, Kevin Fischer, Marcus Golz, Sylvia Harendarski, Matthias Linzmaier, Daniel Stein, Sascha Baßler

Peanuts: Kiara Kiel, Kristin Scholl, Lena Kramer, Olivia Sipior, Panthera Sieverding, Ann-Marie Teichert, Ann Kathrin Greinert, Joshua Hintenlang, Sven Reinhard, Nico Stein, Alissa Stein, Elena Freudenberger, Lisa-Marie Lanzas, Leitung Selina Lanzas

Sketch Arztbesuch: Alexander Dörsam, Timo Lammer, Conny Hintenlang

Männerballett: Domenik Schäfer, Marius Steinmann, Leo Trautmann, Patrick Freudenberger, Martin Günl, Madeleine Schäfer, Veronique Schmidt, Leitung David-Luca Schmidt

Sketch Altenheim: Ramona Stein, Ludi Reinhard, Andrea Lanzas, Alissa Stein, Daniel Stein

Bütt Hagen: Daniel Hagen Wolf

Kneipp-Girls: Christina Bauer, Yeliz Brecht, Chris Dörsam, Marion Koch, Selina Lanzas, Sophia Loske, Veronique Schmidt, Selina Lanzas, Leitung Chatarina Bauer

Verantwortliche Vereine: TSV, MGV Germania, Freiwillige Feuerwehr

Technik und Requisite: Marko Dörsam, Timo Lammer, Mark Heisinger, Hüseyin Karaharman

Kameramann: Franz-Joseph Gölz

Mundschenkin:  Jeanette Kolb

Brandwache: FFW

Bewirtung: MGV, TSV-Gymnastikdamen

Kartenvorverkauf: Sylke Teichert

grasellenbach-fastnacht-elferrat2017-10 grasellenbach-fastnacht-elferrat2017-07 grasellenbach-fastnacht-elferrat2017-13

Advertisements