Kirchengemeinden präsentierten sich ökumenisch auf dem Wald-Michelbacher Gassenmarkt

Erstmalig nahmen evangelische und katholische Kirchengemeinde als ökumenische Gemeinschaft am diesjährigen Gassenmarkt in Wald-Michelbach teil. Mit Liegestühlen, welche die Aufschrift „Sonntag – ein Geschenk des Himmels“ trugen, sowie mit Kaffee und Kuchen luden die beiden Kirchen zum Verweilen ein. Bei fast schon tropischen Temperaturen waren die Sitzmöglichkeiten im Schatten der Bäume zwischen den beiden Kirchen eine gerne angenommene Ausruh-Möglichkeit.

Einen Überblick über das breite Spektrum an zahlreichen abwechslungsreichen Aktivitäten und Angeboten in der Pfarrgruppe Überwald und der evangelischen Kirchengemeinde konnte man sich durch die ausgestellten „Steckbriefe“ der verschiedenen Gruppen verschaffen. Der Dank der Organisatoren galt am Abend des durch die Hitze anstrengenden Tages allen Helfern und Beteiligten.

Seit Beginn dieses Jahres gibt es eine ökumenische Kinder-Kirche. Dieser soll auch der Spendenerlös des Tages von über 100 Euro für ein gemeinsames Projekt zu Gute kommen. Jeweils am dritten Sonntag eines Monats trifft sich diese Gruppe zu einem gemeinsamen Gottesdienst, hört Geschichten von Jesus, spielt, singt und bastelt gemeinsam. Die nächste Kinder-Kirche findet am Sonntag, 18. September, um 10.45 Uhr im katholischen Pfarrheim statt. Weitere Informationen gibt es in den Pfarrbüros.

Für die Passanten bot sich an diesem Tag auch die Gelegenheit, den neuen Pfarrvikar, Pfarrer Janusz Pycia, kennenzulernen. Er nahm wie Pfarrerin Martina Beyer auf den Stühlen Platz. Die Organisatoren, zu denen Irina Burger, Ute Gölz und Kantor Benjamin Fritz zählten, waren zum Abschluss des Gassenmarkts zufrieden mit der Resonanz. Eine erneute Teilnahme ist bereits angedacht.

Advertisements