Am 29. Juli: Irish Folk in Weiher zugunsten des Mörlenbacher Hospizes

Irische Musik zugunsten des Hospizes in Mörlenbach: Am Freitag, 29. Juli, veranstalten die „Irish Voices“ zusammen mit einigen renommierten Gastmusikern ein Benefizkonzert. Um 20 Uhr geht es im Heuwagenzimmer des Landgasthofs „Zur Mühle“ los. Bereits im vergangenen Jahr hatte das Folk-Quartett aus dem Odenwald dort mit großem Erfolg zugunsten der irischen Musikschule von Pat O’Connor in Dublin gespielt.

Die Ausnahmekünstlerin auf der Geige, die die irische Musik wie keine andere lebt, hat sich auch für dieses Jahr wieder angekündigt, um die hiesigen Aktiven tatkräftig zu unterstützen. Protagonisten des Abends sind neben Mitgliedern der „Irish Voices“ verschiedene andere Folk-Musiker aus der Umgebung. Heinz Thieme aus Mörlenbach ist oft überregional in Irish Pubs auf   Sessions unterwegs. Er hat einiges an Erfahrung als „singender und spielender Alleinunterhalter“ vorzuweisen und war auch bereits in Irland musikalisch auf Reisen.

Musiklehrerin Friederike Weyrauch ist Kopf der Folk-Gruppe „Cadanse“ in Jugenheim und kommt ebenfalls nach Weiher. Sie widmet sich der deutschen und europäischen Folklore, wird aber mit ihrer ausgebildeten Stimme an diesem Abend auch irische Balladen singen.  Sie werden, wie im vergangenen Jahr mit Banjo und Gitarre „bewaffnet“, die besondere Musik der „Tunes“, der originalen Instrumental-Musik aus den Pubs, in Form von Reels und Jigs zum Besten geben.

Simone Köhler wird im Wechsel mit Heike Mauelshagen und Siggi Winkler mit der gezupften Gitarre, Tin Whistle und ihren Stimmbändern für Abwechslung sorgen. Mit der Bodhran, der irischen Rahmentrommel, wird Winkler überall dabei sein, wo es notwendig und sinnvoll erscheint. Als Kenner der Szene, der schon etliche Male in Irland war und in den dortigen Pubs musizierte, führt er daneben launig durch das Programm.

Die Hauptorganisatoren des Abends, Simone Köhler und Siegfried Winkler, haben die Zusage aus Dublin, dass Pat O‘Connor als „Special Guest“ wieder dabei sein wird. Pat ist Leiterin einer Dubliner Musikschule, als Vollblutmusikerin tourt sie an den Wochenenden durch Irland und spielt in den Pubs des ganzen Landes. Ihre Stärken liegen bei der irischen Fiddle und der Tin Whistle, aber sie singt auch gerne irische Balladen.

O’Connor ist in vielen Landesteilen bekannt als Session-Teilnehmerin und hat über 100 Stücke (instrumentale Reels und Jigs) komponiert. Traditionelle irische Töne, erdig, bodenständig, sind ihr „Ding“. Sie bringt Emotionen in ihre Darbietungen, oft sehr temperamentvoll Stimmungen. Sie stammt aus einer Musikerfamilie. Mehrere Generationen vor ihr waren schon in Irland musikalisch unterwegs. Ihr Sohn Brian spielt Uilleanpipe, den schwer zu lernenden „Irischen Dudelsack“, der viel leiser, viel feiner klingt als der schottische.

Es ist ein stimmungsvoller Folkabend mit viel Improvisation und Spontanität ist zu erwarten.  An diesem Abend bringen die verschiedenen Musiker ihre ganz eigenen Einflüsse mit ein. Es gibt eigene Songs zu hören, aber auch im Zusammenspiel mit den anderen ganz neue Improvisationen. Wer die irische Musikalität kennt, weiß, dass sich daraus Überraschendes, Einmaliges und bisher noch nicht Gehörtes entwickeln wird.

Das Folkquartett „The Irish Voices“ gibt es seit elf Jahren. Mittlerweile umfasst das Repertoire der Gruppe über 150 überwiegend traditionelle, aber auch zeitgenössische Songs, Reels and Jigs. Dazu gesellen sich aber auch viele „exotische“ Titel wie „Halleluja“ von Leonard Cohen oder „My heart will go on“ sowie Folksongs aus der BlueGrass-Szene. Eine Spezialität sind einige eigene Folks, besonders eigene oder überlieferte Odenwälder Mundartsongs.

Bei der Hospizhilfe Mörlenbach, der Caritas-Sozialstation angegliedert, handelt es sich um eine Gruppe von Menschen, die Schwerkranke und Sterbende in der letzten Lebensphase begleitet sowie Angehörigen und Freunde unterstützt. Man versteht sich als ergänzende Hilfe zu den bestehenden Diensten von Sozialstationen, Krankenhäusern, Altersheimen und Pfarrgemeinden. Die Ehrenamtlichen respektieren jeden Menschen in seiner Einzigartigkeit, unabhängig von Religion und Weltanschauung. Man arbeitet mit Senioren- und Pflegeheimen zusammen.

Info: Irish-Folk-Benefizkonzert Freitag, 29. Juli, 20 Uhr, Landgasthof „Zur Mühle“ in Mörlenbach-Weiher. Vorreservierungen bis 15. Juli unter 06209/1634 in der Gaststätte.

Advertisements