Wald-Michelbacher Blühwieseninitiative plant am 10. März kommende Aktivitäten

Der Frühling steht vor der Tür, folgerichtig erwacht auch die Natur aus ihrem Winterschlaf, die Pflanzen beginnen zu sprießen und zu blühen. Der richtige Zeitpunkt für die Blühwieseninitiative Wald-Michelbach, sich wieder zu treffen. Die nächste Versammlung steht am Donnerstag, 10. März, um 19.30 Uhr in der Gaststätte „Zur Jägerlust“ Gadern an.

Die Blühwieseninitiative will auch im vierten Jahr ihres Bestehens einen wichtigen Beitrag dazu beisteuern, Wald-Michelbach wieder erblühen zu lassen und noch attraktiver zu gestalten. Dank der Initiative konnte bereits ehrenamtlich ein wichtiger Beitrag für das soziale und kulturelle Leben in der Überwald-Gemeinde geleistet werden. Die bisher angelegten Blühwiesenflächen stechen laut Initiative im Ortsbild hervor und Vorbeigehenden in die Augen.

Die Blütenvielfalt ist jedoch nicht nur eine Augenweide, sondern trägt vor allem für die Erhaltung und den Reichtum der Bienen, Hummeln und Schmetterlinge Sorge, heißt es. Daneben geht es um Anregungen für die Weiterentwicklung von gemeinsamen Zielen und die Kooperationen für einen angenehmen Aufenthalt in der Gemeinde.

Auf der Tagesordnung des Treffens in der Jägerlust stehen der Aktivitätskalender, mögliche Zusammenarbeit mit anderen Gruppen, Anfragen und Anregungen. Die Blühwieseninitiative freut sich zur besseren Koordination mit dem Ziel einer bunten, blühenden Gemeinde auf weitere Interessierte und Unterstützer.

Info: Treffen der Blühwieseninitiative am Donnerstag, 10. März, um 19.30 Uhr, Gaststätte „Zur Jägerlust“, Gaderner Straße 44. Für Fragen und Anregungen stehen Alfons Schmitt, 06207-82165, und Frank Derikatz, 06207-605744, gerne zur Verfügung.

Advertisements