Hammelbacher Bücherflohmarkt bringt 750 Euro für Kinderhospiz

Der Bücherflohmarkt während des Hammelbacher Wintermarkt ist jedes Jahr eine Erfolgsgeschichte. Trotz des schlechten Wetters, bei dem weniger Besucher die Veranstaltung ansteuerten, sammelten Elke Klug und Gisela Dörr dieses Mal 750 Euro für das Kinderhospiz Sterntaler in Mannheim. Seit dem ersten Wintermarkt 2011 kam somit die stolze Summe von 4840 Euro zusammen. Und das allein auf der Basis von freiwilligen Spenden, denn die Bücher werden nicht verkauft.

Nach dem Wintermarkt ist vor dem Wintermarkt: Das ganze Jahr über gehen bei Klug und Dörr Bücherspenden aus der Bevölkerung ein. Die werden dann bei Familie Klug im Keller hoch gestapelt, bis sie bei der Veranstaltung im Foyer des Rathauses ihre Abnehmer finden. Das Foyer wiederum stellt die Gemeinde den beiden unentgeltlich zur Verfügung.

Die Idee zu dieser Aktion hatte Elke Klug vor über fünf Jahren. Sie sprach damals Gisela Dörr an, die zu dieser Zeit die katholische öffentliche Bücherei (KÖB) in Hammelbach leitete. Gesagt, getan: Seitdem erreichen die beiden Bücher aller Fachrichtungen und Sujets: ganz alte Antiquariatsstücke, Koch- und Kinderbücher, Krimis, Unterhaltungsliteratur und vieles mehr.

Das breite Angebot hat sich von Wintermarkt zu Wintermarkt weiter herumgesprochen. Inzwischen kommen die Besucher schon zum Start des Bücherflohmarkts und von weiter her, um die besten Schnäppchen zu Beginn zu machen. Tausende von Büchern, aber auch CDs und DVDs, haben so im Laufe der Jahre zugunsten des Kinderhospizes die Besitzer gewechselt. Und nach wie vor ist die Spendenfreudigkeit in der Bevölkerung ungebrochen. Der nächste Wintermarkt kann kommen.

Advertisements