Sommerlos-Aktion wird es auch 2016 geben: September- und Hauptpreis-Auslosung im Rahmen des Wald-Michelbacher Regionalmarkts

„Auch im Sommer 2016 wird es eine Sommerlos-Aktion geben“, weiß Sebastian Schröder heute schon. Die Resonanz im ersten Jahr bewertete der ZKÜ-Geschäftsführer als gut. 8000 Lose in Form von Bierdeckeln seien ausgegeben worden. Im Rahmen des Regionalmarktes fand die September- und gleichzeitig Hauptpreis-Auslosung statt. Dazu waren auch die Odenwälder Apfelkönigin Fabienne und ihre Prinzessin Melanie in den Überwald gekommen.

„Drei Monate lief die Aktion von Wirtschaftsvereinigung und ZKÜ“, so Schröder. 34 Betriebe aus allen drei Orten, neben Wald-Michelbach auch Grasellenbach und Abtsteinach, hätten teilgenommen. „Es steckte viel Organisation und Arbeit dahinter.“ Jeden Monat seien fünf Gewinner gezogen worden. Die meisten Teilnehmer kamen aus der näheren Region, aber bei der September-Ziehung sei sogar ein Los aus Saalfeld dabei gewesen – „sicher ein Tourist“, vermutete Schröder.

Fürs kommende Jahr gibt es bereits Überlegungen, die im Rahmen der Sommerlos-Aktion verwendete Farbe hellgrün mehr ins Straßenbild einzubringen. Dies könnte etwa in zentralen Bereichen der drei Überwald-Gemeinden erfolgen, sagte Schröder. „Damit stärker wahrnehmbar ist, was wir hier durchführen.“

Folgende September-Preise wurden von den beiden Apfelhoheiten zusammen mit Heinz Fischer von der Wirtschaftsvereinigung Überwald und Sebastian Schröder ausgelost: An Reimund Meffert aus Saalfeld ging ein Gutschein der Odenwälder Zeitung. Andreas Kaldschmidt aus Neckarsteinach kann sich über einen ebensolchen der Metzgerei Kumpf freuen. Mona Jäger, Wald-Michelbach, erhielt einen Gutschein der „Pusteblume“, an Helen Sattler, Grasellenbach, ging einer von den „Odenwälder Feinen Bränden“. Gisela Jöst, Birkenau, erhielt ein Kochset mit Buch von der Sparkasse. Den Hauptpreis, einen Reisegutschein über 400 Euro von Siefert Reisen, gewann Soner Bicer aus Wald-Michelbach. Die Gewinner bekommen ihre Preise zugestellt.

Advertisements